Hersteller

ACP S.A.

Die 1988 gegründete ACP S.A. ist ein Spezialist für Potentiometer, potentiometrische Lösungen und Dickschicht-Anwendungen (PCR) mit Sitz im spanischen Tarazona. Neben Trimmern und Regelpotentiometern, die standardmäßig in 6, 9 und 14 mm bzw. in SMD und THT Ausführung hergestellt werden, sind kundenspezifische Lösungen eine Kernkompetenz von ACP.

ACP UnternehmensgebäudeExtralange  Lebensdauern, kontrollierte Linearität oder mechanische Rasterungen sind einige der Spezifikationen, welche Ihnen ACP bietet. Das Unternehmen besitzt alle nötigen Betriebsanlagen um spezielle Projekte zu realisieren. Dazu gehört auch ein Typ C Reinraum und ein Raum für Laserabgleich. ACP ist nach ISO 9001:2000 und ISO/TS 16949 zertifiziert.

Geliefert wird in über 40 Länder, die Exportquote des Unternehmens liegt bei 95%. Die Mehrzahl der Kunden kommt aus den Sektoren Automotive, Industrie und Weiße Ware. ACP bietet eine hohe Produktqualität zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen. Ermöglicht wird dies durch ausschließliche In-House Fertigung bei maximaler Wertschöpfungstiefe. Um in der Potentiometertechnologie Fortschritte und Neuentwicklungen präsentieren zu können, investiert ACP knapp 10% seines jährlichen Umsatzes in Forschung und Entwicklung.

ACP Logo

Aragonesa de Componentes Pasivos S.A
Apartado de correos 43
E-50500 Tarazona (Zaragoza)
www.acptechnologies.com


Nidec Copal Electronics GmbH

Copal Electronics ist ein global aufgestellter Spezialist für elektromechanische Komponenten wie Schalter und regelbare Widerstände. 1967 in Tokio gegründet, produziert und vertreibt das Unternehmen hochqualitative Kodierschalter, Schiebeschalter, Drehwahl- und Piano-Schalter, aber auch Trimmer, Potentiometer und Encoder. Die 2006 übernommene Fujisoku Corporation liefert Kippschalter sowie Wipp- und Druckschalter. Copal Electronics beschäftigt weltweit etwa 1800 Mitarbeiter, produziert wird in Japan und China. Die hohe Produktqualität wird gewährleistet durch In-house Design, unternehmenseigene Fertigungsstätten sowie hochmodernes Testequipment. Das Unternehmen ist zertifiziert nach ISO 9001:2000 und ISO 14001:2004.

COPAL ProduktionsstätteDer europäische Markt wird von der Nidec Copal Electronics GmbH, mit Sitz in Eschborn nahe Frankfurt, beliefert. Schnelle Reaktions- und kurze Lieferzeiten kennzeichnen die europäische Vertriebsorganisation. Beliefert werden überwiegend Industriekunden aus den Bereichen Automatisierung und Steuerung, Meß- und Sensortechnik, Netzwerktechnik sowie Energietechnik und Medizintechnik.

Nidec Copal Electronics

Nidec Copal Electronics GmbH
Mergenthalerallee 79-81
D-65760 Eschborn
www.nidec-copal-electronics.de


KOA Europe GmbH

KOA zählt zu den größten Herstellern von passiven Bauelementen weltweit und bietet neben Widerständen auch Induktivitäten, Temperatursensoren, Varistoren, Sicherungen und LTCC an. Der europäische Markt wird von der 1995 gegründeten KOA Europe GmbH, mit Sitz in Dägeling/Itzehoe bei Hamburg, bedient. Circa 75 % des Umsatzes in Europa werden in den drei Märkten Automotive, Industrie und Telekommunikation erzielt.

KOA Europe ist eine 100-prozentige Tochter der KOA Corporation, Japan. KOA beschäftigt weltweit etwa 3800 Mitarbeiter, produziert wird an 24 Standorten in Japan, China und Malaysia.

KOA GebäudeDas komplette Produktspektrum mit ausgezeichneter Qualität, der flexible und kompetente Service sowie die exzellente Logistik von KOA Europe erfüllen selbst höchste Kundenanforderungen. Wegen der zahlreichen Kunden aus dem Automotive-Sektor ist ein Großteil der KOA-Produkte gemäß AEC-Q200 getestet. Selbstverständlich ist das Unternehmen zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2000 und ISO/TS16949.

KOA Logo

KOA EUROPE GMBH
Kaddenbusch 6
D-25578 Dägeling / ITZEHOE
www.koaeurope.de


Rubycon Corporation

Der Hersteller Rubycon entwickelt, produziert und vertreibt hochwertige Kondensatoren für Anwendungen in der Industrie und dem Automotive-Sektor. Die Produktpalette umfasst Aluminium- Elekrolyt-Kondensatoren, Aluminium Polymer Elektrolyt Kondensatoren – Hybrid Serien, Power-Film-Kondensatoren, Polymer Multi-Layer-Kondensatoren und Doppelschichtkondensatoren. Eine Reihe von Rubycon Produkten sind gemäß AEC-Q200 getestet.

Rubycon GebäudeRubycon beschäftigt weltweit mehr als 3000 Menschen. Die Produktionsstätten befinden sich überwiegend in Japan, aber ebenso in Indonesien. Alle Standorte sind ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert, einzelne auch ISO/TS 16949. Das Unternehmen wurde im Jahr 1952 gegründet und ist in Ina City, Japan, zu Hause. In Europa ist Rubycon vertreten durch Büros in Deutschland (München) und den Niederlanden.

Das Unternehmen, das zu den Top 3 der Kondensatorenhersteller weltweit gezählt wird, zeichnet sich aus durch seine Wertschöpfungstiefe und einen hohen F&E-Aufwand. Wesentliche Zielmärkte sind Stromversorgung, Antriebe, Inverter, Erneuerbare Energien, Beleuchtungstechnik und der Automobilsektor.

Rubycon Logo

www.rubycon.co.jp/de/